Rahmenprogramm

Workshops

nur nach Anmeldung unter “Buchung”

„Wind- oder Wasserräder“ mit Jochen Graf, Erfinder: Wind- und Wasserenergie ist eine Energie der Zukunft. In diesem Kurs werden Wind- und Wasserräder gebaut, die auch Strom erzeugen und etwas antreiben können. Die Speicherung von Wind- und Solar-Energie wird ebenso angesprochen.
Bau von Windrädern (echte Kleinwindkraftwerke zur Stromerzeugung). Arbeitsaufwand: 3 Vormittage.
Bau von Wasserrädern (echte Kleinstkraftwerke zur Stromerzeugung). Arbeitsaufwand: ca. 4 Stunden.
Alle sollen einen eigenen Schuhkarton mit Deckel mitbringen, um darin ihre Einzelteile aufzubewahren, bis das eigene Wind- oder Wasserrad fertig ist.
Termin: 15. – 17.08., 9 – 13 Uhr
Kosten: 15 Euro für jedes einzelne Wind- oder Wasserrad. Für bastelgeübte Jugendliche ab 12 Jahren.

“Recycling Modeworkshop” mit Anne Schaedler: alte Kleidungsstücke vor der Mülltonne retten und zu Designer- Modekreationen umgestalten. Die TeilnehmerInnen werden dazu gebeten, eine Auswahl an alten Kleidungsstücken mitzubringen, die sie gerne neu verwerten wollen, weil Ihnen der Stoff oder andere Details daran noch gefallen. Handnähtechniken und Umweltproblematik der Textilindiustrie sind u.a. Inhalte des Workshops. Kosten 15 Euro; Für Jugendliche im Alter von 12 – 23 Jahre
vom 22. bis 24. August 9 – 13 Uhr

“Kreativ mit Energie” mit Daniela Schnitzler: Ein Workshop für SonnenanbeterInnen- Wir bauen und löten ein kleines Solarobjekt aus verschiedenen Materialien und mit Sonne kommt es in Bewegung.  Kosten 5 Euro.
24.08., 15 – 18 Uhr für Mütter und Töchter
05.10., 14 – 17 Uhr für Mädchen ab 9 Jahre
12.10., 14 – 17 Uhr für Kinder ab 9 Jahre
15.10. , 15 – 18 Uhr für Eltern und Kinder

“Solarlampen bauen” mit Achim Schwalbe, Ralf Kuder, Claus Hoffmann, Jugendwerkstatt:
Im Rahmen dieses Kurses bauen die Teilnehmer eine einfache aber sehr energieeffiziente und umweltfreundliche Solarlampe auf, die für den Einsatz in dritten Welt-Ländern konzipiert wurde. Die elektrische Energie, die von einem hand-grossen Solarpanel tagsüber erzeugt wurde, wird in einem hochwertigen Li-Ionen Akku zwischengespeichert, so dass sie dann bei Dunkelheit für den Betrieb hocheffizienter weißer Leuchtdioden genutzt werden kann. In Afrika dient diese Lampe z.B. als Hilfsmittel um in den Abendstunden zu lernen, wenn die Temperaturen erträglich sind. Im Kurs wird an Hand dieser Lampe auch die theoretische Arbeitsweise erläutert, wie z.B. das Gleichgewicht zwischen erzeugter und verbrauchter Energie, genauso wie Umweltaspekte, wie z.B. die Gefährlichkeit von schwermetallhaltigen elektrischen Batterien oder Leuchtmitteln. Kosten: pro Lampe 40 Euro. Für Jugendliche ab 14 Jahren,  für Kinder ab 12 Jahre mit einem Elternteil, für Erwachsene.
30.06. 14 – 18 Uhr
28.09. 14 – 18 Uhr

“Elektromotor selber bauen” mit Bastian Dolde, Dolde Engeneering:
Jeder von euch hat täglich mit Elektromotoren zu tun. Aber wie funktioniert der denn? Wie baue ich mir selber einen? In diesem Kurs baut Ihr selbst einen Elektromotor zusammen. Von der selbstgewickelten Spule über die Verdrahtung bis hin zum Aufbau des mechanischen Gehäuses. Den Elektromotor könnt ihr im Anschluss mit nach Hause nehmen. Wir nehmen uns auch Zeit bis wirklich der letzte Motor läuft. Kosten: 20 Euro pro Bausatz.  Für Kinder zwichen 6 und 16 Jahren
12.08. 14 – 17 Uhr
19.08. 14 – 17 Uhr

“Putzroboter selber bauen” mit Bastian Dolde, Dolde Engeneering:
Einen Roboter der automatisch die Wohnung putzt will wohl jeder haben. In diesem Kurs bauen wir genau so einen Roboter. Diesen baut ihr dann selbst von der Verdrahtung bis zur Mechanik. Dieser bewegt sich dann von einer Unwucht angetrieben über den Boden. Im Anschluss wird noch getestet. Für jedes Kind lassen wir uns so viel Zeit  bis der letzte Roboter läuft. Den Roboter kann man am Ende mitnehmen.
Kosten: 20 Euro pro Bausatz.  Für Kinder zwichen 6 und 16 Jahren
11.08. 14 – 17 Uhr
19.08. 14 – 17 Uhr

“Sandbilder und Mandalas” mit Joanna Zylla: bunter Sand wird zu Bildern gelegt, bzw geklebt. Bei diesem Workshop ist die Teamarbeit, Konzentration, filigrane Exaktheit gefragt. Wir legen auf Folieplanen Mandalas aus Sand und feinem Kies in Form von Teppichen. Die Stoffe bleiben nicht fixiert und nicht auf Dauer nach dem Motto der Weg ist das Ziel. Klee würde sagen; die Formung und nicht die Form als vollendet ist wesentlich.
Alternativ können Sandbilder auch mit Klebstoff fixiert werden und Heim genommen werden.
Kosten: 5 Euro; Für Kinder und Jugendliche
29.08. 10 – 12 Uhr

“Savonius Rotor selber bauen” mit Achim Schwalbe: aus Recyclingmaterial wie Plastikflaschen, CDs und Korken wird ein effektiver und funktionierende Savonius-Rotor gebaut. Dieses Windrad läuft immer, egal aus welcher Richtung der Wind kommt.  Kosten: 5 Euro; Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre
(30.08. 10 – 12 Uhr fällt leider aus)
06.09. 10 – 12 Uhr

“Bacherforschen und Wasserräderbauen” mit Thomas Buttler, Kikuwe: Im Saubach, bzw Tiefenbach findet man allerhand Getier und Besonderheiten, wenn man nur genau hinschaut. Einen Nachmittag erforschen, erwandern und Spielen im Bach. Gummistiefel bitte mitbringen. Kosten: 5 Euro; Für Kinder ab 6 Jahre
14.09. 14 – 17 Uhr

“Virtuelles Wasser”  mit Renate Kostrewa, BUND. Der Wasserkonsum in Deutschland und von jeder eintzelnen Person wird in diesem Workshop thematisiert. Schulklassen und Gruppen können sich über den Wasserimport durch Güter, die Resourcenknappheit informieren und ein Bewußtsein für das eigene Verhalten erarbeiten. Kosten: 20 Euro/Gruppe
Donnerstags vormittags im Juli, 10 – 12.30 Uhr und nach Anfrage.

“Wasserwärmer “ mit Ralf Kuder, Jugendwerkstatt: Aus Kupferrohren und kleiner Feuertonne wird ein funktionierender Warmwasserbereiter gebaut.  Ganz ohne zusäztzliche Pumpen entsteht ein Wasserkreislauf über die Schwerkraft.  Der Kurs richtet sich an Kinder und Erwachsene ab 8 Jahre. Kosten 5 Euro.
Termin: 09.08. 10 – 12 Uhr 30.

Mitmachangebote

(keine Anmeldung erforderlich)

Clown Otsch – Der Dschungel im Labor” – ein witziges Theaterstück zum Thema Dschungel und Artenvielfalt
Freitag 10.08.2012, 15 Uhr, für Kinder ab 5 Jahren

“Wasserwerkstatt” – das ultimative Vergnügen, Wasser zu pumpen, zu leiten, fließen zu lassen, umzulenken, zu spielen. Viele Rohre und Pumpen stehen zur Verfügung und können immer wieder neu angeordnet werden. Das Zusammenspiel zwischen Ressource und Output wird spielerisch erfahren.  von 09. Juli – 20. Juli.

“Energie begreifen und Erfahren” – Experimente mit Energie mit Jochen Graf, Erfinder: Mit Hilfe verschiedener Geräte können Kinder, Jugendliche und Erwachsene Energie erfahrbar machen und die Umwandlung von Energie begreifen. Bewegungsenergie wird in elektrischen Strom verwandelt. Anhand der Wirkung des elektrischen Stroms wird die elektrische Leistung erfahrbar gemacht. Auf einem “Stand”-Fahrrad wird durch treten elektrischer Strom erzeugt. Mit diesem werden Lampen zum Leuchten gebracht, Wind erzeugt, ein Schrägaufzug betrieben oder Wasser mittels Tauchsieder erhitzt. Auch Themen wie Energiespeicherung und Energiesparen kommen nicht zu kurz.
15. – 19.08., 14 – 18 Uhr.

“Kochen ohne Strom” bei Sonne mit dem Solarkocher der Versöhnungskirche, bei Bewölkung mit dem mobilen Lehmofen der Jugendwerkstatt:
Mehl mahlen mit dem Mühlenfahrrad oder der Handmühle, Fladen backen, Pizzas backen, Popcorn machen, Würstchen grillen – im August, immer mal wieder und nach Anfrage

“Sonnendach oder Sichtschutz” mit Tiina Kern, Werkraum Textil:
“Wir weben mit Recyclingmaterial” – Plastiktüten, alte T-shirts, usw.
Jeden Mittwoch vor- und nachmittag im Juli und September ist Tiina Kern vor Ort

“Apfelsaft pressen” – mitgebrachte Äpfel können in der großen Apfelpressse per Hand zu Saft verarebietet werden. Auf einem Gaskocher wird der Saft gekocht und dann in Bag-in-Boxes abgefüllt. – ab Oktober.

Skulptur
“Gegenwind” von Klaus Pfaffenzeller steht ab 2.8.2012 vor der Gaststätte Abessina

 

Vorträge und Film

Jeden Donnerstag ab 9. August bis 30. September um 21 Uhr im Tagungsraum: ein interessanter Film über Klima, Kunst, Landart, Wertschätzung der Natur.  Die Auswahl trifft das Publikum, bzw. wird im Newsletter des Trägervereins Freies Kinderhaus angekündigt.

vhs-Reihe „Blickpunkt Zukunft“ zum Klimawandel

Im Rahmen des Klimafit-Projekts um die Wanderausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ hat die vhs Nürtingen ihre Reihe „Blickpunkt Zukunft“ im kommenden Semester dem Klimawandel gewidmet. In zwei Vorträgen und einem Seminar werden verschiedene Aspekte des Klimawandels thematisiert.

Programm:

Prof. Dr. Harald Welzer: Kulturwandel statt Klimakriege. Wie unsere Gesellschaft zukunftsfähig werden kann.Vortrag. Voraussichtl. Termin: Mittwoch,

Achtung, geänderter Termin: Mi., 12.12., 20.00 UhrOrt: Volksbank, 3.OG, Konferenzzentrum
Prof. Dr. Harald Welzer, Autor des Buches „Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird“  stellt die sozialen Gefahren und Herausforderungen dar. Die Referenten begnügen sich nicht damit, Katastrophenszenarien zu entwerfen. Vielmehr sieht er den  Kampf gegen Klimawandel und Ressourcenübernutzung als zivilgesellschaftliches Projekt.

Eckart Krüger: Energetische Gebäudesanierung. Seminar mit Anmeldung. 2-mal samstags, ab 10.11.2012, 10.30 Uhr
Im Seminar „Energetische Gebäudesanierung“ gibt Eckart Krüger, Energiebeauftragter der Stadt Nürtingen, ganz konkrete Tipps, was jeder Hausbesitzer tun kann, um seinen Energieverbrauch und damit auch die Kosten zu senken.

Dr. Hans-Stefan Bauer: Der Klimawandel und seine Folgen. Vortrag. Donnerstag, 10.01.2013, 19.30 Uhr
Dr. Hans-Stefan Bauer von der Universität Hohenheim fasst den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Klimawandel und v.a. zu den Folgen für die Land- und Forstwirtschaft zusammen.

Die genauen Termine und Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte dem vhs-Programm und der Tagespresse.

[Die Wanderausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ’Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher’ zeigt Ihnen nicht nur Ursachen und Folgen des Klimawandels, sondern bietet in erster Linie konkrete Lösungsansätze zum Schutz von Klima und Umwelt.]

...