Über den Träger

Der Trägerverein Freies Kinderhaus ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und der außerschulischen Jugendbildung. Er hat ein ganzheitliches und humanistisches Weltbild und hat die Verbindung von Erziehung und Bildung, insbesondere mit Kunst und Kultur, zum Ziel.

Die Mitglieder des Vereins setzen sich ein für eine Gesellschaft von Menschen, die selbstbestimmt und sozial verantwortlich handeln in einer ökologisch intakten und lebensfähigen Umwelt. Die Bildung, Erziehung und die Persönlichkeitsentfaltung von Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen ist ein Schwerpunkt des Vereins.

Entstanden im Jahre 1985 als Elternkindinitiative hat sich der Verein entsprechend den Bedürfnissen der Gesellschaft weiter entwickelt. Inzwischen ist er nicht nur Träger von verschiedenen Elterninitiativen, die ihre Kinder gut betreut und in ihrer Entwicklung begleitet wissen, sondern auch Initiator von Projekten der freien Kinder- und Kulturarbeit, der Qualifizierung von benachteiligten Jugendlichen sowie der Beratung von Familien.

Zentrale ist die Alte Seegrasspinnerei mit ihren drei denkmalgeschützten Häusern. Das denkmalgeschützten Industrieensemble „Alte Seegrasspinnerei“ wurde zusammen mit jungen Frauen und Männern und mit der Unterstützung lokaler Handwerksbetriebe zu einem ökologischen, kulturellen und sozialen Zentrum sukzessive ausgebaut. Hier herrscht eine Atmosphäre der gelebten Demokratie, in der Mitarbeit und Engagement als Lebensqualität erlebt werden. Die Alte Seegrasspinnerei ist Treffpunkt für verschiedene Initiativen, die sich gesellschaftspolitisch und kulturell in Nürtingen engagieren.

Der Verein ist nach EMAS zertifiziert. In diesem Zusammenhang ist das Projekt Klimafit zu sehen.

Möchten sie die Alte Seegrasspinnerei als ökologisches, kulturelles und soziales Zentrum und die umweltpädagogische Arbeit dauerhaft fördern? Dann stiften oder spenden Sie der Kinder- und Jugendstiftung Alte Seegrasspinnerei!

 

 

[Auch wenn jeder Mensch ab sofort weniger Energie verbrauchen würde, werden sich die globalen Temperaturen mittelfristig erhöhen und das ökologische Gleichgewicht unserer Erde wird sich verschieben. Einige Arten sind bereits schon verschwunden. Wer wird „Gewinner“ und wer „Verlierer“ sein? Stechpalme oder Fichte? Mücke oder Eisbär?]

...